Myofasziale Triggerpunkt Therapie

Diese Therapieform wurde von zwei amerikanischen Ärzten [Janet Travell und David G. Simons] entwickelt und ist eine manuelle Behandlungstechnik für Beschwerden, bei denen der Ort des Schmerzes und der Ort der Entstehung, also Ursache des Schmerzes, oft nicht ident sind.

Durch eine ausführliche Anamnese werden beispielsweise die Schmerzqualität, die Schmerzentstehung sowie die Verlaufsgeschichte näher erläutert, um so den „Ursprung“ der Beschwerden zu finden.

Schmerzpunkte (lokal begrenzte Verhärtungen) in der Muskulatur werden palpiert (ertastet) und anschließend mit Druck durch Daumen, Ellenbogen oder Triggerstab behandelt. In weiteren Schritten kommt es zu Ausstreichungen von verklebten Muskelfasern und einer Dehnung des betroffenen Muskels.

Quelle: https://www.triggerpunkt.at

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden